Spezifische pädagogische Schwerpunkte (Sandhäsla)

Schlafraum

Die Arbeit der Kinderkrippe richtet sich nach den pädagogischen Schwerpunkten und Zielen der Kindertagesstätte. Besonders wichtig uns dabei, dass jedes Kind den für seine Entwicklung nötigen Raum, die nötigen Anregungen und Freiheiten zu der Zeit bekommt, zu der es dies braucht. Selbstbestimmung und Teilhabemöglichkeiten stehen im Vordergrund.

Wir wollen den Kindern möglichst viele Lernerfahrungen bieten und ihnen den Freiraum geben ihre Bedürfnisse frei äußern zu dürfen. 

  • Bewegungsmöglichkeiten zur Entwicklung von Motorik und Körperwahrnehmung (z. B. in der Turnhalle, im Garten, in der Nestschaukel im Garten, auf dem kleinen Klettergerüst im Krippengarten, Schaukeltiere im Garten, auf der Hochebene in der Gruppe, in der Schaukel in der Gruppe, Schaumstoffbausteine, Fahrzeuge fahren in der Garderobe und im Garten, Bällebad, …) 
  • Platz zum Rückzug und zur Ruhe (z. B. in der Kuschelhöhle, in der Leseecke, im Schlafraum)
  • Anregungen der Fantasie und Kreativität (z. B. Kreativangebote, Spielküche)
  • Anregungen der Sinneswahrnehmung (z. B. Barfußlaufen im Garten, arbeiten mit Knete, Barfußpfad, Sandkasten, Matsch- bzw. Wassertisch auf Kinderhöhe, Spaziergang ggf. mit Krippenwagen, planschen im Planschbecken)
  • Anregungen der Kommunikation zur sprachlichen Entwicklung (z. B. Fingerspiele, Lieder, Bilderbücher, Ich-Bücher) Anregungen zum Experimentieren (z. B. Fingerfarben, Wasserfarben, Buntstifte, Wachsmalstifte, Rasierschaum, verschiedene Malutensilien wie Schwämme, Zahnbürsten, Korken, …, Schüttelflaschen, Steckspiel