Individuelle Hausaufgabenbetreuung

PXL_20201202_130334929

Prozentual betrachtet übernimmt die Hausaufgabenbetreuung einen großen Teil der täglichen Kontaktzeit. Hierbei wird versucht, individuell auf die Bedürfnisse der anwesenden einzelnen Kinder einzugehen. Abhängig vom jeweiligen Entwicklungsstadium bedürfen einige Kinder einer intensiveren Betreuung und didaktischer Vermittlung. Zeitlich gesehen erledigen die Kinder nach der Schule bzw. nach dem Essen zuerst ihre schriftlichen Hausaufgaben, bevor sie sich dem Freizeitbereich widmen. Die Reihenfolge der zu erledigenden Hausaufgaben entscheiden sie selbst.

Zielführend ist eine selbständige, ordentliche und ruhige Arbeitsweise. Je nach Jahrgangsstufe werden die Hausaufgaben entsprechend kontrolliert. Werden sie bei der ersten Klasse nahezu vollständig auf Richtigkeit überprüft, finden in der vierten Klasse nur einige Stichproben statt, um festzustellen, ob die jeweiligen Aufgabenstellungen verstanden wurden. Gegebenenfalls und wenn zeitlich möglich wird der Stoff aufgearbeitet.

Die Endkontrolle obliegt aber in allen Fällen den Eltern. Dies ist auch der Tatsache geschuldet, dass es aus unterschiedlichen pädagogischen, zeitlichen oder organisatorischen Gründen vorkommen kann, dass Aufgaben zu Hause fertig gestellt werden müssen.

Aufgaben wie lesen, üben und lernen gehören generell zu den Tätigkeiten, die von den Kindern zu Hause alleine oder gemeinsam mit den Eltern erledigt werden müssen.