Regeln

Um einen verantwortungsbewussten Umgang mit der Natur, den anderen Kindern und dem im Waldkindergarten vorhandenen Freiraum zu lernen, braucht es Rahmenbedingungen, die den Kindern Orientierung geben. Diese Rahmenbedingungen geben uns unsere Waldregeln. Die 5 wichtigsten haben wir in einer Regelraupe zusammengefasst:

  • Ich bin nett zu anderen Kindern (nicht hauen, mit Steinen schmeißen, mit Stöcken kämpfen, etc.),
  • Ich bin nett zur Natur (keine Tiere verletzen oder töten, keine Pflanzenteile abzupfen, ich nehme zum Spielen nur das, was schon abgefallen ist, etc.)
  • Ich bin nett zu unseren Sachen (mache nichts mutwillig kaputt, haue mit Schaufeln nicht auf Steine, etc.)
  • Ich bleibe innerhalb der grünen Markierungen (laufe nicht einfach ohne fragen weiter weg)
  • Ich nehme nichts in den Mund (außer meiner Brotzeit, zum Schutz vor Vergiftungen)

Aufgrund der spezifischen Schwerpunkte des Waldkindergartens kann es sein, dass wir Angebote und Projekte machen, die von denen der anderen Kindergartengruppen abweichen.